Deckeninduktions-durchlass

Ein Deckeninduktionsdurchlass ist die Raumeinheit einer Klimaanlage. Die gewöhnlich an der Decke installierte Einheit integriert Kühlung und Heizung sowie Belüftung. Mit diesen Anlagen können ganz hervorragende Ergebnisse im Bereich des Komforts, des Wohlbefindens und der Energieersparnis erzielt werden: sehr geringer Geräuschpegel; hoher hygienischer Standard; keine unangenehme Zugluft; einheitliche Temperaturverteilung im Raum. Die hohe Energieeffizienz des Systems wird dank der geringen Temperaturen der Wärmeträgerflüssigkeit, der nicht benötigten Raumlüfter und dem niedrigen Verteilungsdruck erreicht. Dank der nicht benötigten elektrischen Anschlüsse und Kondenswasserableitungsnetze sind die Wartungs- und Anlagenkosten sehr gering.